RKNT - Übersicht Textstellen Band 2

Rechtsgeschichtlicher Kommentar
zum Neuen Testament Band 2

Rechtsfragen und -güter in der Apostelgeschichte, den Briefen und der Apokalypse


Rechtsfragen der Apostelgeschichte (B)
100a: Apg 1, 15-26 Nachwahl des Matthias: Versuch der Fortsetzung des Apostolats. "Klerus"
100b: Apg 2, 44-46 „Sie hatten alles gemeinsam“
100c: Apg 4, 13 "Illiteraten und Privatleute"
101a: Apg 4, 15-20 Redeverbot für die Apostel
101b: Apg 5, 1-11 Hananias und Sapphira
102a: Apg 5, 28a "Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen"
102b: Apg 6, 1-6 Die Einrichtung des Diakonats; Handauflegung
102c: Apg 6, 5 "ein antiochenischer Proselyt": Juden und Christen in Antiochien
102d: Apg 6, 5-8,3 Prozess und Steinigung des Stephanus
103b: Apg 8, 9-11 Simon "der Magier"
103c: Apg 8, 18-24 „Dein Geld gehe mit dir zugrunde!“ Simonie (Ämterkauf)
104a: Apg 8, 27 "ein Eunuch"
104b: Apg 9, 1f Der Sonderauftrag des Paulus: Polizeigewalt aus Jerusalem?
105: Apg 10-11 Cornelius und die Reinheitsfragen im Christentum
106a: Apg 11, 26 die Bezeichnung "Christen". Christen als Verein
106b: Apg 12, 20-22 "das Volk" (von Caesarea)
106c: Apg 13, 9 "Saulus, der auch Paulus heißt"
106d: Apg 14, 23 Einsetzen von Presbytern
107: Apg 15, 1-35 Das Aposteldekret
108: Apg 16, 3 Beschneidung des Timotheus vs. Gal 2,3 Nichtbeschneidung des Titus
109: Apg 16, 12-40 Philippi als "Kolonie". Das Funktionieren der kommunalen Instanzen
110a: Apg 16, 16-40 Austreibung eines Wahrsagegeistes; Schadensklage
110b: Apg 16, 21 Jüdische Sitten sind Römern verboten
111a: Apg 16, 19-23.3 Prügel vor der Verurteilung? – Das römische Bürgerrecht
111b: Apg 17, 5-9 Der Konflikt in Thessalonich
112a: Apg 17, 19-22 Paulus auf dem Areopag
112b: Apg 17, 23-34 "Dem unbekannten Gott"
112c: Apg 17, 26 „Er hat die Grenzen festgesetzt“
113a: Apg 18, 12-17 Paulus vor Gallio
113b: Apg 19, 9 „in der Schule des Tyrannus“
113c: Apg 19, 19 Bücherverbrennung
114a: Apg 19, 23-40 Der Aufruhr der Silberschmiede
114b: Apg 20, 7-12 Sturz vom Fenster
114c: Apg 21, 9 vier Töchter
115a: Apg 21, 20-26 Umwidmung der Kollekte. Auslösung eines Gelübdes
115b: Apg 21, 27-40 Mobbing gegen Paulus am Tempel
116: Apg 21, 39 "Bürger einer nicht unbedeutenden Stadt Kilikiens"
117a: Apg 24, 4 „…in deiner Milde“
117b: Apg 24, 22f "Felix ließ sie jedoch warten..."
118: Apg 24, 24 "Drusilla..., die eine Jüdin war"
119a: Apg 27, 19-29 "...warfen sie die Ladung ab"
119b: Apg 27, 42 "...die Gefangenen zu töten"
119c: Apg 28, 3f Schlangenbiss als Gottesurteil; Dike (die göttliche Gerechtigkeit)
120: Apg 28, 16-31 Der Hausarrest des Paulus in Rom

Rechtsfragen der Paulusbriefe (A)
121a: Röm 1, 1 "Paulus, Apostel..."
121b: Röm 1, 2 „das er vorher verheißen hat“
121c: Röm 1, 17 „die Gerechtigkeit Gottes wird in ihm offenbar“. Die Rechtfertigung (als Begnadigung); der Glaube
121d: Röm 1,18-23.28 Der natürliche Mensch. Das Naturrecht. Die Gleichheit der Menschen
122a: Röm 1, 24-27 Verwerfung der Homosexualität
122b: Röm 1, 32 "die Rechtsforderung Gottes"
122c: Röm 2, 4 „Die Milde Gottes treibt dich zur Reue“
122d: Röm 2, 11 "Bei Gott ist kein Ansehen der Person"
123a: Röm 2, 12-14 Beurteilung/Verurteilung ohne Gesetz vs. mit Gesetz
123b: Röm 2, 15 Das “im Herzen geschriebene Gesetz“; das Gewissen
123c: Röm 3, 25 Christus als "Sühnealtar"; Amnestie
123d: Röm 5, 6-8 Einsatz der Person, sterben für jemanden
124a: Röm 5, 12-14 „Wie durch einen Menschen die Sünde in die Welt kam…“
124b: Röm 6, 3-7,6 "solange ein Mensch lebt"
125a: Röm 7, 7-10 "Die Sünde würde ich nicht kennen…": Sünde als Begierde; Sünde als Verstoß (Verfehlung) gegen ein Gesetz
125b: Röm 7, 14-23 Heteronomie des Menschen; der "gefallene" Adam. Freier vs. gebundener Wille
125c: Röm 8, 26-34 "der für uns eintritt"
125d: Röm 9, 4 „Ihrer ist die Kindschaft“
125e: Röm 10, 3 "in dem Bestreben, die eigene Gerechtigkeit zur Geltung zu bringen"
126a: Röm 12, 17-21 „Vergeltet nicht Böses mit Bösem"; "Mein (Gottes) ist die Vergeltung"
126b: Röm 13, 4 "Nicht umsonst trägt sie das Schwert": Gewaltmonopol und Todesstrafe
126c: Röm 13, 1-6 Obrigkeit(en) von Gott geordnet
126d: Röm 13, 7 “Ehre, wem Ehre gebührt“
126e: Röm 14, 10-12 „Alle werden wir erscheinen müssen vor dem Richterstuhl Gottes.“
127a: Röm 15, 8 "Christus wurde Diener". Das "Amt" in der Kirche
127b: Röm 16, 7 „Grüßt Junia …, herausragend unter den Aposteln!“
127c: 1Kor 4, 3-6 "Mir kommt es nicht darauf an..."
128a: 1Kor 5, 2-5 Ausschluss aus der Gemeinde (V. 1 s. Nr. 25b)
128b: 1Kor 5, 9-13 "Habt keinen Umgang mit Unzüchtigen"
129a: 1Kor 6, 1-8 "Wie kann einer wagen, sein Recht zu suchen vor den Ungerechten?"
129b: 1Kor 6, 9-15 Heiligkeit des Leibes vs. Prostitution
129c: 1Kor 6, 20 „Ihr wurdet um einen (hohen) Preis erkauft“
130: 1Kor 7, 1-7 Die Ehe unter Christen
131a: 1Kor 7, 8-25-3 Empfehlung der Ehelosigkeit (auch der nichtsexuellen Lebensgemeinschaft?)
131b: 1Kor 7, 20 „Jeder bleibe in der Berufung…“
:
132: 1Kor 7, 39 "frei ist sie, zu heiraten"
133a: 1Kor 8 "Über die Götzenopfer"
133b: 1Kor 9, 3-15 Das Recht, "aus dem Evangelium zu leben"
134: 1Kor 9, 7 Soldatsein (Metapher für Apostolat)
135: 1Kor 9, 9 "Kümmert Gott sich um die Rinder?"
136: 1Kor 9, 19-23 "Als Freier habe ich mich zum Sklaven gemacht."
137a: 1Kor 10, 23-33 "...aber nicht alles nützt"
137b: 1Kor 11, 3-16 Kleidervorschrift (a) als Tradition seitens der Urgemeinde; (b) „Die Natur lehrt“ (V. 14)
138: 1Kor 11, 25 Der Neue Bund
139a: 1Kor 12, 12-31 Leib und Glieder (die Fabel des Menenius Agrippa)
139b: 1Kor 14, 34 „Die Frauen sollen in den Kirchen (= Gemeinden) schweigen.“
139c: 1Kor 15, 7 Jakobus, der Bruder Jesu: Kalifat?
140a: 2Kor 1, 22 „das Pfand des Geistes“
140b: 2Kor 3, 6 „Der Buchstabe tötet…“
140c: 2Kor 5, 18-21 "Botschafter an Christi statt: Lasst euch versöhnen..."
140d: 2Kor 8, 13f „damit Ausgleich geschehe“
141a: 2Kor 11, 24f "Vierzig Schläge weniger einen"
141b: 2Kor 12, 14 „…dass Kinder für die Eltern Schätze sammeln“
141c: 2Kor 13, 1 „Auf zweier oder dreier Zeugen Aussage…“
142a: Gal 2, 1-10 Die Beauftragung des Paulus durch die Urgemeinde
142b: Gal 2, 11-21 Der Konflikt in Antiochien
142c: Gal 3, 10-13 "Sie sind unter dem Fluch"
143: Gal 3, 15-22 "ein in Geltung gesetztes Testament"; "durch einen Vermittler"
144: Gal 3, 24f "unter dem Kinderführer"
145: Gal 3, 28 "hier ist nicht Mann noch Frau"
146: Gal 4, 1-7 "Solange der Erbe unmündig ist..."
147: Gal 4, 10 "Ihr beachtet Tage, Monate..."
148a: Gal 4, 21-26 Abrahams Haupt- und Nebenerbe
148b: Gal 5, 1 „Zur Freiheit hat euch Christus befreit!“
149a: Gal 5, 3 "Wer sich beschneiden lässt, ist verpflichtet, das ganze Gesetz zu halten"
149b: Gal 6, 17 Stigmata (des Sklaven)
150: Phil 1, 1 "mit Bischöfen und Diakonen"
151a: Phil 1, 18 "ob zum Vorwand, ob in Wahrheit"
151b: Phil 2, 6 "Ein Raub"
151c: Phil 2, 11 „Herr ist Jesus Christus“
152a: Phil 3, 20 Unsere (Polis-)Gemeinschaft ist im Himmel
152b: Phil 4, 22 "die aus des Kaisers Hause"
152c: 1Thess 1, 1 "An die Kirche der Thessalonicher"

Rechtsfragen im Philemonbrief
153a: Phm Rücksendung eines Sklaven an seinen Eigentümer
153b: Phm 18f "Rechne es mir an": Haftung bei Sachschaden

Rechtsfragen der Deuteropaulinen (Kol, Eph (B), (2Thess) (C)
154a: Eph 2, 11-22 keine Trennwand zwischen Juden und Heiden in der Kirche
154b: Eph 4, 25 „Redet Wahrheit!“
154c: Eph 4, 26 "Die Sonne gehe nicht unter über eurem Zorn!"
154d: Kol 2, 14 Perforierung eines Schuldscheins
154e: Kol 4, 18 „so schreibe ich“
155a: 2Thess 1, 9 "Sie werden Strafe zahlen"
155b: 2Thess 3, 6-13 Pflicht zur Arbeit

Rechtsfragen der pseudepigraphen Pastoralbriefe (1.2Tim, Tit) (C)
156a: 1Tim 1, 2 „Meinem leiblichen Sohn“
156b: 1Tim 1, 9a "Dem Gerechten gilt kein Gesetz"
157a: 1Tim 2, 2f „Für die Könige…“
157b: 1Tim 2, 15 "sie wird gerettet durch Kindergebären"
158a: 1Tim 3, 2 "eines Weibes Mann"
158b: 1Tim 5, 3-16 "Ehre die Witwen, die wirklich Witwen sind."
158c: 1Tim 6, 20 "Bewahre das Anvertraute!"
159a: 2Tim 2, 6 "Der Landarbeiter muss von dem Ertrag zuerst bekommen"
159b: Tit 1, 12 „Alle Kreter sind Lügner.“

Rechtsfragen im Hebräerbrief (B)
160a: Hebr 5, 6 et Melchisedek, Priester ohne Satzung
160b: Hebr 7, 18 „Aufhebung einer früheren Verfügung“
160c: Hebr 7, 22 Der "bessere" Bund. Jesus sein "Bürge"
:

Rechtsfragen im 1. Petrusbrief (B)
161a: 1Petr 1, 1 Beisassen und Mitbewohner
161b: 1Petr 2, 18f Milde vs. Unfreundlichkeit eines Herrn
161c: 1Petr 3, 6f „das schwächere Gefäß“
161d: 2Petr 2, 15 Bileam „nahm Lohn [Honorar] für Unrechtes“

Rechtsfragen in (pseudepigraphen) Briefen der Brüder Jesu (Jak, Jud) (B/C)
162a: Jak 1, 1 „den zwölf Stämmen in der Diaspora“
162b: Jak 1, 25 „das vollkommene Gesetz der Freiheit“
162c: Jak 2, 6-13 "Die Reichen ziehen euch vor Gericht..."

Rechtsfragen im (pseudepigraphen) 1. Johannesbrief (C)
163: 1Joh 2, 2 "Sühne für unsere Sünden"
164a: 1Joh 3, 4 "Jeder, der sündigt, begeht auch Gesetzesbruch"
164b: 1Joh 3, 12-15 "Jeder, der seinen Bruder hasst, ist ein Mörder"

Rechtsfragen der Johannesapokalypse (C)
165: Apk 1, 9 "Ich, Johannes... auf Patmos"
166: Apk 1, 10 "am Tag des Herrn"
167:
168: Apk 2, 13 "Antipas, mein treuer Zeuge"
169:
170:
171:
172:
173:
174:
175: Apk 22, 18f "Wenn jemand (von diesen Worten) etwas wegnimmt..."

Exkurs: Der Prozess gegen Paulus
190: Exkurs: Der Prozess gegen Paulus